Unsere neue Vortragssaison 2021/2022 startete traditionsgemäß am ersten Mittwoch im Oktober mit dem ersten Planetariumsvortrag. Und obwohl zweifellos auch diese Saison weiterhin im Zeichen der Corona-Pandemie stehen wird, so hat sich die Lage doch im Gegensatz zum letzten Winter deutlich entspannt. Dank der hohen Impfquote in Bremen werden unsere Vorträge und Veranstaltungen mit vergleichsweise nur geringen Einschränkungen stattfinden können. Das Interesse an den Planetariums- und Hauptvorträgen ist erfreulich hoch. Auch unsere Treffen an den Mittwochabenden sowie Vorstands- und Redaktionssitzungen können seit dem Sommer nun wieder in Präsenz in der Hochschule stattfinden – unter der Beachtung der uns mittlerweile wohlvertrauten Hygiene- und Schutzmaßnahmen.

02 Vorstandssitzung01 im Planetarium


Im August fand unsere traditionsreiche Perseidenparty auf dem Hohen Berg nahe Syke statt. Eine tolle Location mit optimalen Bedingungen, sowohl was das gemeinsame Grillen betrifft als auch im Hinblick auf die fantastischen Sichtbedingungen. Ein herrlich dunkler Sternenhimmel und ein freier Blick auf das Bremer Umland ist auf dem 60 Meter hohen Berg gegeben. Mit dem bloßen Auge waren einige Nebel und Sternhaufen zu sehen, die Andromeda-Galaxie war gut zu erkennen und wir zählten jeder wohl ungefähr ein gutes Dutzend Sternschnuppen.

03 Hoher Berg104 Hoher Berg Szene


Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung, die in diesem Jahr wegen des Lockdowns vom Frühjahr leider nochmals in den Sommer verschoben werden musste, fand nun am Sonnabend, den 21. August im Olbers-Saal im Haus der Wissenschaft statt. Neben den üblichen Berichten des Vorstandes, inklusive Rückblick auf das Corona-Jahr 2020, in dem nur sehr wenige Veranstaltungen stattfinden konnten, sowie einer Vorschau auf das Jahr 2021, nahmen wie üblich die Berichte aus den Arbeitsbereichen eine breiten Raum ein. Bei der turnusmäßigen Wahl der/des Stellvertretenden Vorsitzenden konnte Michaela Glimbotzki einstimmig im Amt bestätigt werden. Bereits Ende Januar 2022 wird die nächste Mitgliederversammlung planmäßig stattfinden, die voraussichtlich wieder in der Hochschule stattfinden kann.


Ende August war es dann an der Zeit, unsere Jubiläumsausstellung im Haus der Wissenschaft abzubauen, um Platz zu machen für die nächste Ausstellung. Wir können mit Stolz verkünden, dass unsere Ausstellung „100 Jahre Olbers-Gesellschaft in Bremen“ den absoluten Rekord gebrochen hat: fast 10 Monate standen unsere Exponate im Ausstellungsraum des Hauses der Wissenschaft. Gleichwohl war über viele Monate hinweg bekanntlich das Haus für den Publikumsverkehr geschlossen, so dass wir hinsichtlich der Besucherzahlen natürlich eine wesentlich bescheidenere Bilanz ziehen. Dennoch war die Ausstellung insgesamt ein großer Erfolg und wir freuen uns, dass unser Verein in Bremen dadurch entsprechend gewürdigt werden konnte. Wir hoffen, dass wir mit der Ausstellung vielen Menschen aus Bremen und Umzu die Olbers-Gesellschaft vorstellen und vielleicht das Interesse an der Astronomie wecken konnten. Denn nach wie vor ist es in weiten Bevölkerungskreisen nicht bekannt, dass Bremen eine so traditionsreiche Volkssternwarte und einen amateurastronomischen Verein hat.


Mitte September fand im Bremer Bürgerpark bei recht angenehmem Spätsommerwetter die EXPLORE SCIENCE 2021 zum Thema „Chemie“ statt. Diese Veranstaltung wurde ebenfalls von September 2020 um ein Jahr verschoben. Die Olbers-Gesellschaft war mit einem eigenen Pavillon und mit einem Programm rund um die „Chemie im Weltall“ vertreten. Neben Kurzvorträgen, die bei den kleinen und großen Besuchern sehr gut ankamen, konnten die Kinder unter anderem drehbare Sternkarten basteln, kleine Pappscheiben mit Infos zu unseren Planeten des Sonnensystems oder Modelle von Raumsonden aus Pappe herstellen. Als Zuschauermagnet haben sich wiederum die Sonnenteleskope erwiesen. Wenngleich sich die Sonne eher rar machte, so dass nur wenigen der Blick auf unser Tagesgestirn vergönnt war, sorgten die Fernrohre für großes Interesse und Begeisterung. Für kurze Zeit konnte man im H-Alpha-Licht sogar einige kleine Protuberanzen sehen. Darüber hinaus verteilten wir viele Programm- und Infoflyer und konnten etliche junge Menschen für unsere Astro-Jugendgruppe begeistern. Insgesamt war die Veranstaltung ein großer Erfolg.

05 ExploreScience Teleksope06 ExploreScience Jugend


07 HauptvortragOktoberAuch in diesem Jahr war der Vorstand im Vorfeld intensiv damit beschäftigt, das neue Hygienekonzept für die neue Vortragssaison zu erarbeiten. Stets neue, sich ändernde Regeln der Corona-Verordnung mussten dabei berücksichtigt werden. Da das Pandemie-Geschehen weiterhin dynamisch bleiben wird, ist es wahrscheinlich, dass im Verlauf der Saison noch die eine oder andere Änderung vorgenommen werden muss.

Glücklicherweise sind in diesem Jahr jedoch keine so großen Sicherheitsabstände mehr einzuhalten, so ist immerhin die Belegung von der Hälfte der Plätze im Planetarium (ca. 18 Personen) und im Hörsaal B-120 (ca. 35 Personen) möglich. Die Gefahr, an den Vortragsabenden bei einem spontanen Besuch keinen Platz mehr zu bekommen, ist damit viel geringer als noch im letzten Jahr. Gerne können Interessierte und Besucher daher auch ohne Anmeldung zu den Vorträgen kommen, wir erfassen dann die Kontaktdaten vor Ort. Ferner ist das Einchecken per Corona-Warn-App oder LUCA freiwillig möglich. Auch im Hörsaal besteht die Möglichkeit, sich über die App „Gast Bremen“ einzuchecken. Alle anderen Desinfektions- und Hygieneregeln sind im Prinzip so wie im vergangenen Jahr. Eine medizinische Maske und der Nachweis von 3G (Geimpft – Genesen – Getestet) ist Voraussetzung für den Einlass in die Hochschule. An mehreren Eingängen wird dies durch externes Sicherheits-Personal geprüft. Bitte die Nachweise sowie den Personalausweis für alle Veranstaltungen am Eingang bereithalten.

Hinweise zur aktuellen Corona-Regelung finden Sie auch unter Veranstaltungen.


Unsere Programmhefte sowie die Imageflyer liegen nun wieder regelmäßig in Bremen und Umzu aus. Aktuell suchen wir noch weitere Aktive, die Lust und Zeit haben, regelmäßig unsere Flyer zu verteilen und auszulegen. Unterrepräsentiert ist z.B. bislang das Bremer Umland: Delmenhorst, Lilienthal, Langwedel etc. Wer sich hier angesprochen fühlt, möge sich bitte bei uns melden.
Auch die Presse ist neben den sozialen Netzwerken das wichtigste Medium, um unsere Veranstaltungen unter den Interessierten bekannt zu machen. Im August hat Georg Selber, der das Amt des Pressereferenten gemeinsam mit seiner Frau Natascha Selber über fast zwei Jahrzehnte hinweg zuverlässig und mit großem Engagement ausgeübt hat, aus Altersgründen an Uwe Großkopf abgegeben. Uwe hat das Presse-Amt bereits um die Jahrtausendwende für einige Jahre ausgeübt, er hat somit viel Erfahrung und die nötigen Kontakte zur Presse. Wir freuen uns sehr darüber, dass Uwe das Amt des Pressereferenten so schnell und ohne Zögern wieder übernommen hat und danken Georg an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die langjährige, erfolgreiche Zusammenarbeit.


Unsere Arbeitsgemeinschaften waren auch im Sommerhalbjahr weiterhin aktiv. Wir freuen uns besonders darüber, dass die AG Astro-Jugendgruppe seit Juli nach längerer Pause wieder stattfinden kann. Der Zugang zur Hochschule ist für die Jugendlichen bis 16 Jahre zwischenzeitlich erleichtert worden, so dass sie auch ohne Test mit ihrem Schülerausweis die Hochschule betreten können. Das Interesse an der Jugendgruppe ist unvermindert hoch. Die Kids freuen sich darüber, endlich wieder aktiv und gemeinsam mit Gleichgesinnten die Astronomie ausüben zu können. Insbesondere die EXPLORE SCIENCE hat noch einmal für eine Vielzahl an neuen Interessenten gesorgt.


Auch die AG Astrofotografie musste bekanntlich monatelang pausieren, da die monatlichen Stammtische nicht stattfinden konnten. Diese Situation hat sich nun ebenfalls geändert, und seit September gibt es wieder den beliebten Astrofoto-Stammtisch. Hier werden Tipps ausgetauscht und Astrofotos betrachtet. Wir hoffen darauf, dass der Stammtisch bald wieder zu einer festen Institution wird für alle, die Spaß am Fotografieren haben und den Austausch mit Gleichgesinnten suchen.

09 WorkshopPeter v. Petkewitsch lädt darüber hinaus ab Oktober zu einem regelmäßigen Astrofoto-Workshop ein, bei dem alle an der Astrofotografie Interessierten – egal ob Anfänger, Fortgeschrittener, Profi oder einfach nur Hobbyfotograf oder interessierter Laie – teilnehmen kann. Der lockere, zwanglose Workshop soll ab Ende Oktober jeweils am letzten Mittwoch in der Sternwarte von 18:00 – 19:30 Uhr (vor dem Planetariumsvortrag, bei klarem Wetter auch gerne länger) stattfinden. Erfahrenere Astrofotografen geben Einsteigern gerne praktische Tipps, statt „trockener Theorie“ darf jeder selbst probieren und experimentieren. Einfach mal vorbeischauen und reinschnuppern, kostenlos und unverbindlich.

Anmeldung erwünscht bei:
Peter v. Petkewitsch: mobil bzw. WhatsApp: 0171 1268402
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Während die AG Astrophysik/Planeten derzeit zumeist als Hybrid-Treffen stattfindet, bleibt die AG Dark Sky bei ihrem bewährten Format und veranstaltet die monatlichen Treffen per Zoom-Konferenz. Neu ist ein virtueller Schnupperabend für Neue und für Interessierte. Weiterhin gibt es eine Reihe von Fach-Vorträgen zum Thema Lichtverschmutzung, die Karin und Lutz Dörpmund halten um auf diese Weise nicht nur das interdisziplinäre Thema, das auch für Umweltverbände, Naturschutz, Klimaaktivisten etc. relevant ist, weiterzuverbreiten, sondern auch Werbung zu machen für die Olbers-Gesellschaft und ihre AG.


08 AstronomietagNachdem der Astronomietag im März leider kurzfristig der Pandemie zum Opfer gefallen war und abgesagt werden musste, wurde am Sonnabend, den 16. Oktober anlässlich des VdS-Herbst-Astronomietages unsere Sternwarte geöffnet. Auf Grund des Wetters waren zwar keine Beobachtungen möglich, jedoch stieß der Tag der offenen Tür auf großes Interesse bei den Astronomiebegeisterten. Ca. 40 Besucher, darunter sehr interessierte Einsteiger und neue Mitglieder fanden den Weg zu uns und ließen sich die Teleskope und die Arbeit im Verein ausgiebig erklären. Unser Ziel, möglichst viele astronomisch interessierte Menschen anzusprechen und unsere Sternwarte zu präsentieren, wurde auf jeden Fall erreicht.


Unser rundes Vereinsjubiläum „100 Jahre Olbers-Gesellschaft“ Jubiläum, das vom November 2020 auf dieses Jahr verlegt wurde, muss indessen auf Grund der unsicheren Lage und der zu erwartenden Einschränkungen durch die Corona-Pandemie erneut um ein Jahr verschoben werden. Sowohl der Senatsempfang im Rathaus als auch die große Feier in unserer Sternwarte soll nun im November 2022 stattfinden. Wir sind der Meinung, dass eine „abgespeckte“ Veranstaltung, bei der nur wenige Zuschauer zugelassen sind und die auch einen Empfang mit Sekt, Buffet und geselligem Beisammensein unmöglich machen, dem feierlichen Anlass nicht gerecht würde. Die Zusage für 2022 liegt uns bereits von der Senatskanzlei vor. So können wir uns noch ein weiteres Jahr darauf freuen, dann ohne Einschränkungen das Jubiläum „102 Jahre Olbers-Gesellschaft in Bremen“ zu würdigen.


Das Jahr möchten wir in diesem Jahr – nach coronabedingter Zwangspause in 2020 – mit unserer traditionellen Weihnachtsfeier ausklingen lassen, die am ersten Sonnabend im Dezember diesmal wieder in der Hochschule stattfinden soll.


Termine und weitere Informationen finden sich stets aktuell hier auf der Website.

 

Veranstaltungen

Melden Sie ihre Feuerkugelsichtung

Haben Sie etwas Helles und Schnelles gesehen, das wie eine große Sternschnuppe aussah?

Berichten Sie uns davon: Es könnte eine Feuerkugel gewesen sein!

Feuerkugelsichtung melden

Öffnungszeiten

Geschäftszeit:
In der Regel sind wir mittwochs zwischen 18:00 und 20:00 Uhr persönlich für Sie da.

Sternwarte:
In der Regel mittwochs und freitags ab 19:00 während der Vortragssaison (Oktober bis April)

Olbers-Gesellschaft e.V. Bremen

c/o Olbers-Gesellschaft eingetragener Verein
Hochschule Bremen - Fachbereich Betriebswirtschaft und Nautik
Werderstraße 73
28199 Bremen

Telefon: (0421) 167 677 06
E-Mail: olbers@olbers-gesellschaft.de

facebook log 64

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.